Streusterne

Ein schönes Muster für Strickstücke mit Durchblick. Gestrickt aus reiner Baumwolle eignet sich das Sternchenmuster für eine Einkaufstasche oder macht sich gut, um damit Einweggläser zu umstricken. Mit einer Kerze versehen, schmücken sie den Festtagstisch oder werden zum stimmungsvollen Windlicht für Balkon und Garten.

Anzeige

 

Musterrapport
Das Sternchenmuster wird in Hin- und Rückreihen gestrickt. In der Höhe bilden vier Reihen einen Rapport und in der Breite besteht ein Mustersatz aus vier Maschen plus eine Masche und zwei Randmaschen. Die benötigte Maschenzahl beträgt also mindestens sieben Maschen (elf Maschen, 15, 19, 23, 27, 31, usw.).

 

Die Strickanleitung für das Sternchenmuster
1. Reihe: Eine Randmasche *alle Maschen rechts stricken* eine Randmasche.
2. Reihe: Eine Randmasche, eins rechts *ein Sternchen (drei Maschen links zusammen stricken und die Masche nicht von der linken Nadel nehmen, sondern noch einen Umschlag machen und erneut alle drei links zusammen stricken), eine Masche rechts* eine Randmasche.




Anzeige

3. Reihe: Eine Randmasche *alle Maschen rechts stricken* eine Randmasche.
4. Reihe: Eine Randmasche, eins rechts, eins links, eins rechts *ein Sternchen (drei Maschen links zusammen stricken und die Masche nicht von der linken Nadel nehmen, sondern noch einen Umschlag machen und erneut alle drei links zusammen stricken), eine Masche rechts* eins links, eins rechts, eine Randmasche.

 

Gut zu wissen
Die erste und die dritte Reihe bilden die Vorderseite des Musters. Damit das Zusammenstricken von drei Maschen (in Reihe Zwei und Vier) leicht von der Hand geht, sollten diese Hinreihen aus rechten Maschen nicht zu fest gestrickt werden. Optisch kommt das Sternchenmuster besonders gut zur Geltung, wenn es mit einem schmalen Rand aus glatt links gestrickten Maschen eingefasst wird.

Fotos und Text: Christiane Mester

Du hast eine Frage oder möchtest Feedback geben? Schreib deine Anmerkung gerne unten in die Kommentare.

Sommertop stricken: Fließendes Garn, puristischer Schnitt, kein Chi­chi – das RAVEN-Top wird aus einem Baumwoll-Viskose-Gemisch gestrickt und glänzt noch schöner mit einer technischen Raffinesse: Der Halsausschnitt und die Bündchen sind doppellagig gearbeitet. Das sorgt für saubere Abschlüsse, klar definierte Strukturen und eine wertige Optik. // Strickanleitung // Strickmuster // Raglan von oben // RVO // Kurzpullover stricken // Anleitung deutsch //

RAVEN

Fließendes Garn, puristischer Schnitt, kein Chi­chi - das RAVEN-Top wird aus einem Baumwoll-Viskose-Gemisch gestrickt und glänzt noch schöner mit [...]

Nähen ohne Nähmaschine

Neulich habe ich einen kleinen Tunnelzug-Beutel aus Baumwolle geschenkt bekommen. So wird er mit der Hand genäht [...]
Ajourrauten stricken: Strickanleitung für ein Lochmuster mit kleinen Ajourrauten. Ein vielseitig einsetzbares Flächenmuster, das für unterschiedliche Garnqualitäten geeignet ist.

Ajourrauten

Ein vielseitig einsetzbares Flächenmuster, das für unterschiedliche Garnqualitäten geeignet ist [...]

Sternchenmuster stricken: Ein schönes Strickmuster für Strickstücke mit Durchblick.

5 Kommentare

  1. Hallo,
    ich würde das Muster gerne zum Stricken einer Sommermütze verwenden. Kann ich bei diesem Muster auch Maschen abnehmen?
    Falls ja, freue ich mich über Tipps wie dies gut gelingt.
    Herzliche Grüße und ein großes Danke für die tolle Anleitung.
    Anne

  2. Guten Tag,
    wie viele Maschen muss ich anschlagen, wenn ich eine Babydecke (80 x 80) im Sternchenmuster stricken will? Bin Strickneuling, aller Anfang ist schwer.
    Vielen Dank

    1. Liebe Beatrix,

      genau dabei hilft Dir der Maschenrechner von maschentext.de 🙂 Als Erstes strickst Du ein kleines Probestück der Größe 10 x 10 cm. (Richte Dich bei der dafür abzuschätzenden Maschenanzahl zuerst nach den Werten, die auf der Banderole Deines Garns angegeben sind. Dann musst Du noch die für das Sternchenmuster erforderliche Maschenzahl mitbedenken. Das sind vier Maschen plus eine Masche und zwei Randmaschen, also 15, 19, 23, 27, 31, usw. Welches Garn Du benutzt, weiß ich nicht, aber ich schätze aus der Ferne, dass 27 Maschen vielleicht eine gute Wahl sein könnten. Ob das in etwa hinkommen kann, musst Du selbst bewerten.) Du strickst also das Probestück und dann zählst Du aus, wie viele Maschen und wie viele Reihen Du gestrickt hast, um auf eine Größe von 10 x 10 cm zu kommen. Diese beiden Werte gibst Du in den Maschenrechner ein und ergänzt sie mit den von Dir gewünschten Maßen (80 x 80 cm). Auf dieser Grundlage gibt Dir der Maschenrechner die benötigte Maschen- und Reihenzahl für Dein eigentliches Strickstück (die Babydecke) aus und Du kommst zu Deiner Maßanfertigung!

      Viele Grüße und viel Freude beim Stricken
      Christiane von maschentext.de

    1. Liebe Simone,

      möchtest du das Sternchenmuster in Runden stricken, lässt du einfach die beiden Randmaschen weg. Ansonsten bleibt die Maschenzahl dieselbe.

      Viele Grüße und viel Freude beim Stricken
      Christiane von maschentext.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.