CUTE-TOP

Die Sommerbrise auf der Haut spüren und sich trotzdem gut angezogen fühlen – hier die Strickanleitung für dein neues Sommeroberteil zum Nachstricken.


Anzeige

 

Benötigte Materialien für das CUTE-TOP
Etwa 350 g reine Baumwolle (Lauflänge 125m/50g)
Eine 60 cm-Rundstricknadel der Nadelstärke 3,0
Eine 80 cm-Rundstricknadel der Nadelstärke 3,5
Eine Wollnadel zum Vernähen der Fäden
Zwei Maschenmarkierer oder Sicherheitsnadeln
Zwei Maschenraffer zum Stilllegen

 

Die Maße des fertiggestellten Oberteils
Gemessen im ungedehnten Zustand beträgt die Gesamtlänge des Oberteils etwa 59 cm und die Brustweite etwa 100 cm. Im Bereich der Schulterpartie ist das CUTE-TOP etwa 50 cm breit.

 

Die Maschenprobe
Im Grundmuster mit Nadelstärke 3,5 gestrickt, ergeben 24 Maschen x 31 Reihen ein Probestück der Größe 10 x 10 cm. Deine Maschenprobe fällt anders aus? Sieh Dir den Maschenrechner an. Das Tool von maschentext.de berechnet die benötigte Maschen- und Reihenzahl für dich. Super easy to use!

 




Anzeige

Die Strickanleitung für das CUTE-TOP in der Größe L
Mit der Rundstricknadel (Nadelstärke 3,0) 240 Maschen anschlagen. Die Arbeit zur Runde schließen und den Rundenbeginn mit einer Sicherheitsnadel markieren. Sechs Runden Bündchenmuster (* 1 rechts, 1 links *) stricken. Danach beginnt das Grundmuster. In der ersten Runde alle 240 Maschen mit der Rundstricknadel der Stärke 3,5 abstricken. Das Grundmuster etwa 40 cm in die Höhe stricken. Für die ideale Passform kann diese Angabe einfach auf die benötigte Länge angepasst werden. Ist die gewünschte Höhe erreicht, den Mustersatz einmalig um zwei rechts gestrickte Runden verlängern.

 

Mit Beginn des Lochmusters werden das Vorderteil und das Rückenteil separat in Hin- und Rückreihen hochgestrickt. Die Arbeit wird in der Mitte geteilt. Dazu mit der dünnen 3,0-Nadel die ersten 120 Maschen auf der Nadel im Lochmuster arbeiten, die folgenden 120 Maschen stilllegen, die Arbeit wenden und die zweite Reihe Lochmuster stricken. Nach etwa 19 cm Lochmuster einen glatt rechts gestrickten Streifen für den Halsausschnitt und den Schulterabschluss arbeiten. Dazu sieben Runden glatt rechts stricken. Anschließend zu beiden Seiten des Vorderteils beziehungsweise des Rückenteils für die Schulternähte je 34 Maschen abzählen und die beiden Schulterteile mit einer Sicherheitsnadel vom Halsausschnitt separieren. In der achten Runde alle Maschen links stricken und dabei die Mittelmaschen für den Ausschnitt durch Überzug locker abketten. (34 Maschen stricken, 52 Mittelmaschen abketten, 34 Maschen stricken.) Die Schultermaschen stilllegen und die andere Seite des Oberteils genauso arbeiten.

 

FRAGEN? FEEDBACK?

Schreibe einen Kommentar

Die Fertigstellung
Ganz zum Schluss werden die Schulternähte geschlossen. Dazu das Strickstück auf links kehren. Die Schultermaschen des Vorderteils und die des Rückenteils auf jeweils eine Nadel nehmen und die 34 Maschenpaare mit einer dritten Nadel links zusammen stricken (Drei-Nadel-Technik). Danach die Arbeit wenden und alle 34 Maschen glatt rechts stricken und dabei durch Überzug abketten. Die Fäden sorgfältig vernähen, aber nicht zu fest anziehen – das Gestrick auf der Schauseite könnte sich verziehen.

 

Die Strickanleitung für das Grundmuster
Die Angaben zwischen den beiden * Sternchen stets fortlaufend wiederholen. Abweichungen am Rundenende im Blick behalten.
1. Runde: Alle Maschen rechts stricken
2. Runde: Alle Maschen rechts stricken
3. Runde: Drei Maschen rechts stricken * ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche über die rechts gestrickte ziehen, sechs Maschen rechts stricken *
4. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken.
5. Runde: Eine Masche rechts stricken * zwei Maschen rechts zusammen stricken, ein Umschlag, eine Masche rechts stricken, ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen, drei Maschen rechts stricken *
6. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken
7. Runde: Drei Maschen rechts stricken * ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen, sechs Maschen rechts stricken *
8. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken
9. Runde: Alle Maschen rechts stricken
10. Runde: Alle Maschen rechts stricken
11. Runde: Sieben Maschen rechts stricken * ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen, sechs Maschen rechts stricken *
12. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken
13. Runde: Fünf Maschen rechts stricken * zwei Maschen rechts zusammen stricken, ein Umschlag, eine Masche rechts stricken, ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen, drei Maschen rechts stricken *
14. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken
15. Runde: Sieben Maschen rechts stricken * ein Umschlag, eine Masche rechts abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen, sechs Maschen rechts stricken *
16. Runde: Alle Maschen und Umschläge rechts stricken
17. und alle weiteren Runden: Die erste bis 16. Runde stetig wiederholen


Anzeige

Die Strickanleitung für das Lochmuster
Die Randmaschen in den Hinreihen rechts stricken und in den Rückreihen links stricken.
Erste Reihe: Eine Randmasche * 2 Maschen rechts verschränkt zusammen stricken, ein Umschlag * eine Masche rechts verschränkt stricken, eine Randmasche
Zweite Reihe und alle folgenden: Die erste Reihe stetig wiederholen

Foto und Text: Christiane Mester

Du hast eine Frage oder möchtest Feedback geben? Schreib deine Anmerkung gerne unten in die Kommentare.

Muster-Harmonie

Ein kuscheliges Paar Armstulpen im Fair-Isle-Muster zum Nachstricken [...]
Feder knüpfen: Mit der Makramee-Knüpftechnik lässt sich ein kleiner Rest Baumwollgarn zu einer dekorativen Feder aufbauschen. Dabei werden Fäden zugeschnitten und miteinander verknotet. Hier geht's zur kostenlosen Anleitung für die Makramee-Feder. // Makramee-Anleitung // Anfänger // Schritt-für-Schritt-Anleitung // bebilderte Anleitung // Schlüsselanhänger // Deko // DIY // Wollrest // Knoten // Grau // Anleitung deutsch //

So knüpfst du eine Feder

Mit der Makramee-Knüpftechnik lässt sich Baumwollgarn zu einer dekorativen Feder aufbauschen [...]

Fluffy Flokati

Den typischen „Flokati“-Style kennt jeder, aber nur die Wenigsten wissen, wie die Schlingen Flor-Technik gearbeitet wird [...]


Sommertop stricken: Die Sommerbrise auf der Haut spüren und sich trotzdem gut angezogen fühlen – hier die Strickanleitung für dein neues Sommeroberteil zum Nachstricken Strickanleitung // Top // Kurzpullover // Baumwolle // weiß // wollweiß // Natürliche Mode // DIY // Vegane Mode // Gratisanleitung // Oberteil stricken // Anleitung deutsch //

2 Kommentare

  1. Hallo, ich stricke gerade dieses wunderschöne Top und bin jetzt bei den versetzten Blumen (- sind das Blumen?). Beim Reihenende mache ich einen Umschlag und dann ist nur noch eine Masche übrig. Die hebe ich ab und stricke in die neue Runde und überziehe die Masche dann. Ist das so richtig? Weil anders würde ja eine Blume fehlen… Bin um schnelle Hilfe sehr dankbar :)

    1. Liebe Michelle,

      es funktioniert genau so, wie Du es beschreibst. Du machst es richtig, wenn Du Dich an den Musterrapport hältst. Darauf verweist auch der Hinweis „Abweichungen am Rundenende im Blick behalten“, der im Anleitungstext des Strickmusters steht. Daraus folgt selbstverständlich auch, dass der Maschenmarkierer an diesen Stellen entsprechend gesetzt wird.

      Weiterhin viel Freude beim Stricken wünscht Dir
      Christiane von maschentext.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.