Frühlings-Wirrwarr

Verwirrend schön wie eine neue Liebe im Mai. Eine unkompliziert leichte Stricktechnik für ein freiluftiges und gleichzeitig voluminöses Design. Viel Freude beim Nachstricken!


Anzeige

Der außergewöhnliche Effekt entsteht, wenn zwei Garnqualitäten abwechselnd glatt links verstrickt werden: Ein dicker Wollfaden – in diesem Fall eine ungleichmäßige Recyclingwolle – und ein sehr dünnes glattes Garn kombiniert, machen den Strickmuster Frühling. Für letzteres besonders geeignet ist Filetgarn, das normalerweise für feine Häkelspitzen verwendet wird.




Anzeige

Das Besondere an diesem Muster ist, dass das fertige Strickstück sehr locker ausfällt und daher ausgesprochen dehnbar ist. Die luftigen Maschen stricken sich zudem sehr schnell und der Materialverbrauch ist äußerst gering. Beim Stricken ist darauf zu achten, dass die Reihen zwischendurch immer wieder etwas angezogen werden, damit sich ein gleichmäßiges Maschenbild ergibt. In diesem Fall ist es das Recyclinggarn, das bereits in sich ungleichmäßig ist und daher für das optisch gewollte Tohuwabohu sorgt. Vermeiden lässt sich dies mit der Wahl eines ebenmäßigen Garns.

Mit Nadelstärke 9 in den luftigen Strickmuster Frühling.
Mit Nadelstärke 9 in den luftigen Strickmuster Frühling.

Dieses Probestück wurde mit Nadelstärke 9 gestrickt. Je dicker die verwendeten Nadeln sind, desto luftiger fällt auch das Maschenbild aus.
Strickanleitung
Für dieses Muster kann eine beliebige Maschenzahl angeschlagen werden. Gestrickt wird in Hin- und Rückreihen.
1. Reihe: Mit dem dicken Wollfaden alle Maschen links stricken (Hinreihe) – Wenden
2. Reihe: Mit dem Filetgarn alle Maschen rechts stricken (Rückreihe)
Das Strickstück nicht wenden, sondern die Maschen auf der Stricknadel wieder zum Anfang ziehen


Anzeige

3. Reihe Mit dem dicken Wollfaden eine Reihe rechte Maschen stricken (Rückreihe) – Wenden
4. Reihe: Mit dem Filetgarn alle Maschen links stricken (Hinreihe)
Das Strickstück nicht wenden, sondern die Maschen auf der Stricknadel wieder zum Anfang ziehen
5. und alle weiteren Reihen: Die erste bis vierte Reihe stetig wiederholen.

Fotos und Text: Christiane Mester

Du hast eine Frage oder möchtest Feedback geben? Schreib deine Anmerkung gerne unten in die Kommentare.

Teppich stricken: Ob als Bettvorleger, auf den Fliesen im Badezimmer oder vor der Wohnzimmercouch – die Füße sinken ein in den kuscheligen Hochflor, der von einer stabilen Unterseite aus linken Maschen fest zusammengehalten wird. // Strickanleitung // Strickmuster // Schlingenflor stricken // Hochflor // DIY // Wohnen // Blau // reine Wolle //

Strick einen Teppich

Gute Freunde mit kalten Füßen bekommen Stricksocken - weltbeste Freunde einen Wollteppich [...]

Probier’s mal Zero Waste

Umweltfreundlich und hygienisch: gehäkelte Abschminkpads aus reiner Baumwolle [...]

Spiralzöpfe

Einfacher als klassische Zöpfe und sehr hübsch als Bündchenmuster für Pullover, Strickjacken oder Stulpen [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.